Aktuelle Seite: 171014

Einstellungen
Schriftgröße:
Impressionen

News

NLV-/BLV Meisterschaft
Ergebnisse
Bericht 
Fotos Event Video 


Presseberichte
laufkalender24.de
NOZ
Laufbericht v. Patrik Kaczynski 


                    

Sponsoren

Laufwetter
Wetter

Neuenkirchen freut sich auf den Halbmarathon

NLV- und BLV-Meisterschaften

Am Samstag ist es so weit: Der Sportverein Eintracht Neuenkirchen erwartet Niedersachsens und Bremens Spitzenläufer im Halbmarathon. Mit dem Startschuss um 14.30 Uhr schickt Bürgermeister Christoph Lührmann die Aktiven auf die genau 21,0975 Meter lange Strecke – fast 300 Läufer, alle mit dem Ziel, um eine gute Platzierung zu kämpfen.

Orga-Team „Das Rennen ist auch für Freizeit- und Hobbysportler offen“, betont Cheforganisator Franz-Josef Dirkes. Der SV Eintracht hat vom NLV zum zweiten Mal den Zuschlag für die Niedersächsischen und Bremer Meisterschaften bekommen. 2007 noch „ins kalte Wasser“ geworfen, bringt die Lauftreff-Abteilung jetzt eine Menge Erfahrung ein. „Viele der 300 Teilnehmer wollen gerne mal mit Profis an den Start gehen“, so Dirkes.

Top-Läufer sind etliche dabei – Karsten Meier von der LG Braunschweig etwa oder Valentin Harwardt vom VfL Wolfsburg. Titelanwärter sind aber auch OTB-„Junioren“ wie Marius Hüpel oder Dustin Karsch, dessen Vater Michael Karsch zusammen mit Osnabrücks Langstreckenidol der 1980er-Jahre Helmut Schweer die Veranstaltung moderieren wird.

Im Vorfeld dieses sportlichen Highlights hatte Marion Pinke einen Pressetermin organisiert, bei dem Meltem Beutler (RWE) betonte: „Wir unterstützen gern den regionalen Sport.“ Dirkes unterstrich: „Die Veranstaltung steht und fällt mit einem guten Hauptsponsor. Es geht nicht nur um den Asphalt unter den Füßen.“

Bürgermeister Lührmann freut sich sichtlich auf den Halbmarathon: „Die Gemeinde und der SV Eintracht bilden eine Einheit. Wir wissen genau, was wir am Verein haben. Die Verwaltung hat gutes Wetter bestellt. Und das Catering ist ja immer hervorragend.“

Der Neuenkirchener Lauftreff lädt alle Interessierten aus nah und fern, besonders aber auch alle Gemeindemitglieder zu diesem hochkarätigen Ereignis ein. Die Sieger im Gesamteinlauf und in den jeweiligen Altersklassen erwarten besondere Preise. Etwa 95 ehrenamtliche Helfer sind am Samstag im Einsatz, darunter auch DRK, Bauhof und Feuerwehr. Und: Für einen Imbiss der Aktiven und Zuschauer ist bestens gesorgt.
 [Pressebericht NOZ v. 17.10.2014]

Von Bernanrd Middendorf Neue Osnabrücker Zeitung, 17.10.2014